Datenschutz - ADH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Datenschutz



Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der Firma Lohnunternehmen Auf der Heide
(Stand: Oktober 2018)

Schön, dass Sie Interesse an unserem Onlineauftritt haben. Da uns der Schutz Ihrer Privatsphäre wichtig ist, informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten.


Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Lohnunternehmen Heinz Auf der Heide
Campemoor 60
49434 Neuenkirchen / Vörden
Deutschland
Tel.: 05495 / 9008
E-Mail: info@bagger-online.com
Website: www.lohnunternehmen-aufderheide.de


Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Wir haben keinen Datenschutzbeauftragten.



Server - Logfiles
Als Websitebetreiber erheben wir Daten über Zugriffe auf die Internetseite und speichern diese als Server - Logfiles ab.

Folgende Daten werden gespeichert:

  • Besuchte Seite

  • Uhrzeit des Zugriffes

  • Quelle, bzw Verweis, von welchem Sie auf die Website gelangten

  • Verwendeter Browser

  • Verwendetes Betriebssystem

  • Verwendete IP-Adresse


Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Internetseite.
Wir behalten uns vor, die Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.


Kontakt per Email
Wir benutzen kein Email-Formular.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.



Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.



Datenübermittlung an Dritte
Ihre personenbezogenen Daten behandeln wir vertraulich und übermitteln diese nicht an Dritte.


Erforderlichkeit der Datenbereitstellung
Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist erforderlich, um die Geschäftsbeziehung ausführen zu können. Bei Nichtbereitstellung der Daten kann die Kundenpflege und Nachsorge in Teilen oder vollständig unmöglich sein.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling wird in diesem Zusammenhang nicht durchgeführt.


Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Die Löschung erfolgt, wenn keine Aufbewahrungspflichten bestehen. Solange die Aufbewahrungspflichten bestehen, kann eine Einschränkung der Verarbeitung vorgenommen werden.


Recht auf Widerspruch, Datenübertragbarkeit und Widerruf einer Einwilligung
Sie haben das Recht auf Wiederspruch gegen die Verarbeitung und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sofern die Verarbeitung auf die Einwilligung beruht wie im Falle der Einwilligung zur Kontaktaufnahme per Email, kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wiederrufen werden.


Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.


Kontaktdaten
Heinz Auf der Heide
info@bagger-online.com


Aktuelle Anpassungen dieser Erklärung Bezüglich dieser Datenschutzerklärung findet regelmäßig eine Anpassung an die aktuelle Gesetzeslage statt. Darüber hinaus behalten wir uns die Einführung neuer Produkte oder Dienstleistungen vor, welche zur Änderung des Internetverfahrens und damit auch zur Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung führen können. Die damit einhergehenden Änderungen werden wir an dieser Stelle veröffentlichen. Aus diesem Grund ist es ratsam, regelmäßig unsere Datenschutzerklärung aufzurufen, um sich über den jeweils aktuellen Stand zu informieren.




 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü